Smart Home – #3 – Software

Im vorangegangenen Beitrag ging es um die Hardware eines Smart-Homes. Nun folgt auch schon die Software. Im Grunde genommen hat man dort, je nach verwendeter Hardware, kaum Auswahlmöglichkeiten. Doch die Smart Home Welt hat sich die letzten Jahre verändert und hat neue Möglichkeiten aufgetan.

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, habe ich mich 2016 für das HomeMatic System der Firma eQ3 entschieden. Daher läuft seitdem eine HomeMatic CCU auf meinem Raspberry Pi. Die genaue Bezeichnung der verwendeten Software ist pivCCU und wird von Alexander Reinert entwickelt.

HomeMatic CCU - Startseite

Bereits im Jahr 2017 bin ich dann durch einen Arbeitskollegen auf die Software ioBroker aufmerksam gemacht worden. Durch diese ist es möglich diverse Produkte, Dienste und Funktionen zu verzahnen und dem Anwender schier endlose Möglichkeiten zu bieten. Wem ioBroker nicht zusagt, der kann sich auch mal FHEM, OpenHAB oder HomeAssistant ansehen.

Doch vielleicht stellt sich für den ein oder anderen jetzt die Frage, was für einen Mehrwert mir ioBroker gegeben hat. Im Grunde genommen konnte ich durch den ioBroker meine vorhandenen Automatiken weiter verfeinern. So habe ich die Rollladenautomatik um Wetterdaten ergänzt oder einen Telegram Bot erstellt, der mir zu jeder Zeit Informationen von meinem Smart Home bereitstellt.

ioBroker Adapter Übersicht

Lange Zeit habe ich die Kombination pivCCU und ioBroker auf meinem Raspberry Pi 3 direkt unter raspbian bzw. RaspberryPiOS betrieben. Doch mit dem Wechsel auf den Raspberry Pi 4 wollte ich noch weitere Dienste laufen lassen. Aus diesem Grund habe ich mich mit Docker vertraut gemacht und betreibe seitdem einige Docker Container. Vorteil dieser Verfahrensweise ist es, dass sich die einzelnen Dienste bzw. Software Pakete nicht gegenseitig beeinflussen und im Falle eines Ausfalls nicht das ganze System betroffen ist.

Portainer - Container Übersicht

Dies soll es aber für das erste sein. In den folgenden Beiträgen werde ich detailliert auf die von mir verwendete Software eingehen. Also sei gespannt…

Schlagwörter: