Erfahrungsbericht: Xiaomi Mi 10 5G

In diesem Beitrag soll es um mein aktuell genutztes Smartphone gehen, dem Xiaomi Mi 10 5G. Sollten dich meine vorher verwendeten Smartphones und Handys interessieren, so schau dir doch diesen Beitrag von mir an.
Zurück zum Xiaomi Mi 10 5G. Dieses wurde am 13 Februar 2020 von Xiaomi vorgestellt und konnte bereits einen Tag später gekauft werden. Erhältlich ist das Gerät in zwei Farben: Türkis (Coral Green) und Grau (Twilight Grey).

Der Kauf

Erst im Juli 2020 entschied ich mich dazu das Xiaomi Mi 10 5G in der Farbe Twilight Grey bei Trading Shenzhen zu bestellen. Zu dieser Zeit war das Model mit 8 GB Ram und 256 GB internem Speicher im Angebot und ab EU Lager lieferbar. Innerhalb von 3 Werktagen war dann das Gerät bei mir zu Hause und wartete darauf ausgepackt zu werden. Parallel zu der Bestellung bei Trading Shenzhen habe ich dann diverse Zubehör Teile über AliExpress aus China bestellt.

 

Unboxing

Als ich das Xiaomi Mi 10 das erste Mal in die Hand genommen habe, bemerkte ich als erstes das Gewicht. Auch wenn das OnePlus 6t lediglich 23g leichter war, konnte ich den Unterschied spüren. Abgesehen davon lag das 208g schwere Mi 10 sehr gut in der Hand, war sauber verarbeitet und fühlte sich dadurch auch wertig an. Neben dem Gerät legte Xiaomi eine transparente Schutzhülle, ein USB-C auf USB-A Kabel und einen 30W Ladegerät bei.

 

Das Gerät

In Sachen Hardware wusste ich bereits beim Kauf, worauf ich mich einlasse. Jedoch stand ich der Software etwas skeptisch gegenüber. Nach vier Geräten mit OxygenOS, dass Stock Android ähnelt, wechselte ich nun zu MIUI. Auf Bildern kam MIUI immer sehr verspielt bzw. bunt rüber. Doch was soll ich sagen? Ich nutze nun seit über einem halben Jahr MIUI und bin eines besseren belehrt worden. Zwar suche ich noch heute die ein oder andere Funktion in der Einstellungs-App, aber damit kann ich leben. Der Rest vom System läuft flüssig und stabil. Dazu sei aber gesagt, dass ich eine angepasste MIUI Version verwende. Mehr dazu unter Software Modifikationen. Alles in Allem bin ich mit dem Xiaomi Mi 10 5G sehr zufrieden und kann mir vorstellen, dass mein nächstes Gerät ebenfalls aus dem Hause Xiaomi kommen wird.

Xiaomi Mi 10 5G

 

Hardware Spezifikationen

An dieser Stelle möchte ich die Hardware Highlights nennen. Wer sich die kompletten Spezifikationen ansehen möchte, kann dies gerne auf mi.com tun.

  • CPU/GPU: Qualcomm Snapdragon 865 – Adreno 650
  • Display: 6,67 Zoll – Super AMOLED – 90Hz
  • Akku: 4780 mAh – 30W Fast Charging
  • Kameras: 108 MP Haupt-, 13 MP Weitwinkel- und je 2 MP Macro- bzw. Tiefen-Kamera
  • Sonstiges: 5G Support – Stereo Lautsprecher – Infrarot Port

 

Software

Was viele nicht wissen ist, dass Xiaomi zuerst ein Software Unternehmen war und die Benutzeroberfläche MIUI entwickelte. Der logische nächste Schritt war dann Smartphone herzustellen und diese ab Werk mit der eigenen Software auszustatten. Seitdem ist bei Xiaomi sehr viel passiert und das Unternehmen ist innerhalb der 10 jährigen Firmengeschichte immens gewachsen.
Zurück zum Mi 10 und der dort eingesetzten MIUI Version. Zum Release wurde das Gerät mit MIUI 11 auf Basis von Android 10 ausgeliefert. Inzwischen wurde es durch diverse Updates auf MIUI 12 auf Basis von Android 11 aktualisiert. Des Weiteren hat Xiaomi bereits das Update auf MIUI 12.5 angekündigt und MIUI wird wohl im Laufe des Jahres ebenfalls ein Thema werden.

 

Software Modifikationen

Bereits bei der Bestellung war mir klar, dass ich den Bootloader entsperren und eine angepasste Software installieren werde. Der Grund dafür war, dass die globale Version des Mi 10 lediglich eine Sim Karte unterstützt, die Hardware jedoch Dual Sim fähig ist. Alles was man für die Dual Sim Funktion benötigt ist die Xiaomi.eu Rom und ein Dual Sim Einschub, den man auf AliExpress für kleines Geld kaufen kann.
Zuerst nutzte ich für eine lange Zeit die Xiaomi.eu Stable Rom, bevor ich dann Anfang Januar 2021 auf die MIUI 12.5 Weekly gewechselt habe. Abgesehen von dieser Rom, habe ich auch eigene Modifikationen umgesetzt. So habe ich nicht benötigte System Apps entfernt und manche gegen Google Varianten ausgetauscht (z.B. Telefon- und Kontakte-App). Zusätzlich kommt der Nova Launcher zum Einsatz, der mich bereits seit dem Samsung Galaxy S4 begleitet.

 

Kameras

Mir ist bewusst das die verbauten Kameras nicht die Besten sind und die verwendete Software noch Verbesserungspotentiale aufweist. Dennoch kann man mit zwei der vier verbauten Kameras schöne Bilder einfangen. Ich bin zumindest mit den Ergebnissen zufrieden und hoffe noch darauf, dass ein Google Kamera Port erscheint, der alle verbauten Kameras unterstützt. Denn Google zeigt die letzten Jahre mehr als deutlich, was alles mit Software möglich ist. Wenn du mehr über die Google Kamera Ports erfahren möchtest, dann suche Mal auf YouTube nach „GCam Port“. Dort gibt es viele Vergleichs-Videos, darunter auch dieses von Techwiser.

 

Akku-Laufzeit

Akku-Laufzeit > 8h

Akku-Laufzeit > 8h

Für mich wurde die Akku-Laufzeit in den letzten Jahren immer wichtiger. Was nützt mir ein Smartphone in der Tasche zu haben, dass nicht einmal 6 Stunden Display-On Zeit aufweist? Für viele wird dies nicht so wichtig sein, weil sich das Laden des Smartphones in eine Routine verwandelt hat. Ich hingegen laden mein Smartphone nicht über Nacht, egal wie viel Akku das Gerät Abends noch hat. Ich lade mein Smartphone, wenn der Akku nahezu leer ist. Dabei kann es passieren, dass ich es erst nach 2 Tagen lade oder noch am selben Tag. Je nach Nutzung variiert dann auch die Display-On Zeit. Bei Android Geräten kann man diese in den Einstellungen unter Akku finden. Einige Hersteller verstecken diese Angabe unter der Detail Ansicht des Verbrauchers „Bildschirm“. Kommen wir aber zurück zur Akku-Laufzeit des Xiaomi Mi 10 5G. In der Regel schaffe ich eine Display-On Zeit zwischen 7 und 9 Stunden. Zum Vergleich: Mit dem OnePlus 6t kam ich lediglich auf 6 Stunden, bei ähnlicher Nutzung. Sollte dem Mi 10 dann doch Mal die Puste ausgehen, so kann man es mit dem beiliegenden 30W Ladegerät in unter einer Stunde vollständig aufladen.

 

Benchmarks

In diesem Bericht sollen auch Benchmark Ergebnissen nicht fehlen. Früher habe ich solche Apps häufiger laufen lassen, doch heute ist mit die Akku-Laufzeit deutlich wichtiger, als ein hoher Score in einer Benchmark App. Verwendet habe ich Geekbench 5 und 3DMark.

 

Zubehör

Wie bereits erwähnt habe ich bereits beim Kauf des Xiaomi Mi 10 5G, auch Zubehör bestellt. Neben zwei Schutzhüllen und den bereits genannten Dual Sim Einschub, habe ich auch eine Display Schutzfolie und eine Folie für die Rückseite bestellt. Hier nun kurz und knapp, welche Produkte samt Link:

 

Mein Fazit

Abschließend komme ich auch schon zu meinem Fazit. Das Xiaomi Mi 10 5G ist nicht das beste Smartphone auf dem Markt. Jedoch macht es aus meiner Sicht viele Dinge richtig. Zu einem Preis von unter 500€ bekommt man ein Smartphone, dass in jedem Bereich eine gute Figur macht. Mir fällt jedenfalls nichts ein, dass mir negativ aufgefallen ist. Aus diesem Grund wird ein Nachfolger sicherlich erst Ende 2022 ein Thema werden.

 

Noch Fragen?

Hast du noch Fragen zum Xiaomi Mi 10? Dann ab damit in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar