Welche Handys habe ich über die Jahre verwendet?

In diesem Beitrag soll es um die Handys bzw. Smartphones gehen, die mich seit meinem 15. Lebensjahr begleitet haben. Neben den Informationen zu den Geräten möchte ich auch kurz erläutern, warum ich mich für dieses Gerät entschieden habe. Also los geht es…


Nokia 5110

Beginnen werde ich natürlich mit meinem ersten eigenen Handy, dem Nokia 5110. Dieses habe ich damals von meinem Bruder übernommen. Auch wenn das Gerät bereits einige Zeit auf dem Markt war, so war ich stolz endlich ein eigenes Handy zu haben. Neben dem wechselbaren Cover, habe ich auch das Displaylogo und den Klingelton personalisiert. Wer diese Zeit nicht selber miterlebt hat, kann ja Mal nach Jamba googlen.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Nokia 3210

Das Nokia 5110 wurde dann bei einem Vertragsverlängerung gegen das Nokia 3210 ausgetauscht. Dieses Handy war unzerstörbar und ist deshalb auch heute noch in Zahlreichen Memes zu sehen. In Sachen Funktionsumfang hat sich gegenüber dem Nokia 5110 nicht viel verändert, es sah halt einfach anders aus.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Nokia 3330

Weiter ging es dann mit dem Nokia 3330. Dieses war bei dem Vertrag von meiner Mutter dabei. Da meine Mutter das Nokia 3210 bereits durch mich kannte, tauschten wir die Geräte. Mir war das Recht, denn das Nokia 3330 hatte ein paar neue Funktionen spendiert bekommen. So hatte ich die Möglichkeit mittels WAP ins Internet zu gehen. Jedoch machte das kaum Spaß bzw. Sinn und so wurde diese Funktion kaum bis gar nicht genutzt. Das war auch gut so, denn die Nutzung von WAP war sehr teuer.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Nokia 8210

Das nächste Gerät habe ich mir dann von meinem ersten Gehalt während der Ausbildung gegönnt. Zur damaligen Zeit wurden die Handys immer kleiner und so wechselte ich zum Nokia 8210. Neben dem Design und der Größe des Geräts, waren auch alle Funktionen des Vorgängers an Board. Daher hatte ich sehr lange keine Ambitionen dazu, mir ein neues Handy zu kaufen.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Sony Ericsson T68i

Mit dem 18. Lebensjahr wollte ich dann einen eigenen Handy-Vertrag und konnte mir somit auch ein neues Handy aussuchen. Im Jahr 2002 kamen die ersten Handys mit Farbdisplay und Ansteck-Kameras auf den Markt und so entschied ich mich für das Sony-Ericsson T68i. Das Handy an sich war super, die Ansteck-Kamera hingegen war Schrott. Somit verschwand diese sehr schnell in der Versenkung und wurde keineswegs vermisst.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Siemens SX1

Zwei Jahre später stand die erste Vertragsverlängerung an und ich entschied mich für das Siemens SX1. Der ausschlaggebende Grund für dieses Gerät war das Betriebssystem, Symbian S60. Ich wurde jedoch mit dem Gerät nicht warm. Dies lag hauptsächlich an den Tasten neben dem Display. Ich war halt eine normale T9 Tastatur gewöhnt. Daher entschied ich mich dazu das SX1 bei eBay zu verkaufen, um so ein neues Handys zu refinanzieren.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Sony Ericsson W830i

Das Sony Ericsson W830i wurde mein nächstes Handy. Der große Vorteil des Geräts war es, dass dieses auch als MP3 Player genutzt werden könnte. Somit konnt ich meinen Sony MiniDisk Player zu Hause lassen. Doch leider hatte ich scheinbar ein Montagsgerät erwischt, denn das Display hatte einen Wackelkontakt. Dieser konnte in keiner Werkstatt in meiner Nähe repariert werden und so musste ich es zu einer Fachwerkstatt einschicken. Nach Rücksprache sollte die Reperatur 10 bis 14 Tage dauern. Da ich kein Reserve-Handy hatte, entschied ich mich dazu ein neues Gerät zu kaufen und das W830i kostenlos reparieren zu lassen.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Sony Ericsson W810i

Da aus meiner Sicht der Slider das Problem beim W830i war, habe ich mich für den kleinen Bruder entschieden, dem Sony Ericsson W810i. In Sachen Funktionsumfang gab es keine großen Unterschiede, lediglich im Formfaktor. Mit diesem Gerät war ich sehr zufrieden, so das ich bis zur nächsten Vertragsverlängerung keinerlei Ambitionen hatte mir ein neues Gerät zu kaufen.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Nokia N95 8GB

Bei der genannten Vertragsverlängerung entschied ich mich wieder für einen Slider. Dieses mal von Nokia, genauer gesagt das Nokia N95. Ausschlaggebend für die Entscheidung war das Betriebssystem (Symbian S60) und die verbaute Kamera mit Zeiss Objektiv. Für die damaligen Verhältnisse war die Kamera gut zu gebrauchen und so ließ ich sogar meine Digital Kamera häufig zu Hause.
An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass bis zu diesem Gerät die Handys meist immer kleiner wurden. Wenn man sich die Displaygrößen ansieht, ist der Grund schnell gefunden.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Samsung Omnia HD i8910

Mein 10. Handy löste das Nokia N95 nach etwas mehr als einem Jahr ab und war zugleich das erste mit einem Touchscreen. Die Rede ist vom Samsung Omnia HD, das ebenfalls mit Symbian S60 lief. Dadurch fiel mir der Umstieg vom Nokia N95 zum Omnia HD nicht schwer.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Samsung Galaxy S

Mit dem Samsung Galaxy S kam zur damaligen Zeit ein absoluter Smartphone Kracher auf den Markt. Als Betriebssystem kam Android in der Version 2.1 zum Einsatz und wurde später auf Version 2.3 aktualisiert. Mit Android wurden auch Apps immer wichtiger und eine App ganz besonders: WhatsApp. Der Vorteil von WhatsApp war, dass deutlich weniger SMS verschickt wurden und dies die Mobilfunk-Rechnung deutlich entlastete.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Samsung Galaxy S3

Das nächste Gerät war dann das Samsung Galaxy S3. Samsung spendierte dem Gerät sehr viele Software Features und war daher der Konkurrenz einige Schritte voraus. Jedoch wirkte die TouchWiz Oberfläche sehr überladen und träge. Viele der Funktionen wurden auch selten genutzt, wodurch ich mir die Frage stellte: Soll ich eine Custom Rom installieren? Jedoch bot sich mir kurze Zeit später eine Chance zu einem Upgrade.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Samsung Galaxy S4

Dieses Upgrade war ein Samsung Galaxy S4, dass ich sehr günstig erstehen konnte. Auch dieses Gerät war in Sachen Software sehr überladen und so installierte ich kurzerhand eine Custom Rom (CyanogenMod). Samsung hatte aber scheinbar etwas gegen die Verwendung von Custom Roms und verbaute nunmehr eine Funktion namens KNOX. Wer dazu mehr wissen möchte, kann sich diesen Wikipedia Artikel durch lesen. Gerade der Punkt „Warranty Bit“ ist dabei interessant. Während der Nutzung des Galaxy S4 störte mich das nicht, jedoch beeinflusste es die Entscheidung für das nächste Gerät.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


OnePlus One

Nachdem ich Samsung für weitere Geräte ausgeschlossen hatte, habe ich mich nach einem anderen Hersteller umgesehen. Glücklicherweise kam OnePlus um die Ecke und brachte einen Flagship-Killer auf den Markt. Neben dem Preis konnte das OnePlus One auch mit dem verwendeten Betriebssystem überzeugen. Denn es kam ab Werk CyanogenOS (eine angepasste Version von CyanogenMod) zum Einsatz. Der Kauf des OnePlus One gestaltete sich jedoch etwas schwieriger, den OnePlus verwendete ein Los-Verfahren. Ich konnte nach einigen Wochen Wartezeit ein Los ergattern und kam so in den Genuss dieses wunderbaren Geräts. Wer mehr zu dem OnePlus One erfahren möchte, kann sich meinen Erfahrungsbericht durchlesen.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


OnePlus 2

Das OnePlus One war ein tolles Gerät, jedoch löste der Nachfolger etwas in mir aus. Ich wollte das OnePlus 2 unbedingt haben und so kaufte ich es mir keine 2 Wochen nach dem Release. OnePlus verwendete bei diesem Gerät kein CyanogenOS mehr und wechselte zu einer Eigenentwicklung, OxygenOS. Anfangs war ich skeptisch, wurde aber über die Zeit eines besseren belehrt. Aus diesem Grund nutzte ich das OnePlus 2 deutlich länger als 1 Jahr und auch das OnePlus 3 bzw. 3t änderte daran nichts.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


OnePlus 5

Nach fast genau 2 Jahren löste das OnePlus 5 mein OnePlus 2 ab. OnePlus hatte sich in der Zwischenzeit einen Namen gemacht und mit jedem neuen Gerät legte das Unternehmen die StartUp Mentalität immer mehr ab. Aus diesem Grund wurden die Geräte auch immer teurer und sahen zunehmend der Konkurrenz ähnlicher. Dennoch waren die OnePlus Geräte für ihr Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Nichts desto trotz war ich mit dem OnePlus 5 sehr zufrieden und nutzte es circa 18 Monate.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


OnePlus 6t

Durch eine berufliche Veränderung und meinem Geburtstag, beschenkte ich mich 2018 selber mit dem OnePlus 6t. Ein Preis-Leistungs-Knaller war das Gerät aus meiner Sicht nicht mehr, jedoch kam kein anderes Gerät für mich in Frage. Performance hatte das 6t auf alle Fälle, die Akkulaufzeit und die Kamera hingegen waren nicht das was ich erwartet hatte. Letzteres konnte ich mit der Verwendung eines Google Camera Ports zwar etwas verbessern, jedoch änderte dies nichts daran das ich mich nach anderen Geräten umsah.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Xiaomi Mi 10

Im Juli 2020 würde dann das OnePlus 6t ersetzt. Dieses Mal wurde es kein OnePlus Gerät, da mir die Preise des OnePlus 8 und 8 Pro als zu hoch erschienen. Die Wahl fiel daher auf das Xiaomi Mi 10. Neben einem 90Hz Display, einer langen Akkulaufzeit (8h Display-On Zeit), einer guten Haupt- und Weitwinkel-Kamera, bietet das Xiaomi Mi 10 auch genügend Leistung. Ein Erfahrungsbericht (ähnlich dem zum Oneplus One) ist bereits in Planung, auch wenn das Gerät bereits über ein Jahr auf dem Markt ist.

Links: Geräteinformationen (GSMArena.com)


Das waren die 18 Geräte, die ich in den letzten 21 Jahren genutzt habe. Einige Geräte habe ich nur wenige Monate genutzt, andere wiederum 2 Jahre. Mir ist klar, dass nicht jeder das Geld hat sich jedes Jahr ein neues Gerät zu kaufen. Ich hatte die Möglichkeit, habe mir aber seit einiger Zeit vorgenommen meine Geräte mindestens 18 Monate zu nutzen.

Außerdem bin ich die letzten Jahre immer mehr davon abgerückt ein Flagship Smartphone zu kaufen. In der heutigen Zeit reichen auch Geräte aus dem Mittelfeld vollkommen aus.

Solltest du auf der Suche nach einem neuen Smartphone sein, so kann ich dir gerne ein paar Geräte empfehlen. Schreib dazu einfach einen Kommentar mit deinem Budget und worauf du Wert legst (z.B. auf die Akkulaufzeit).

Schreibe einen Kommentar