Nützliche Apps in Zeiten der Corona Pandemie

Seit fast einem Jahr ist kein Beitrag mehr von mir veröffentlicht worden. Du fragst dich warum? Hauptsächlich liegt der Grund darin, dass sich durch die Corona Pandemie mein Alltag stark verändert hat. Home-Office, Betreuung meines Sohnes und weitere Veränderungen führten zu einer veränderten Freizeitgestaltung. Am Ende blieb keine Zeit mehr übrig, um neue Beiträge zu verfassen.

Doch nun möchte ich wieder für ein wenig Leben hier auf myHome.zone sorgen. Beginnen möchte ich mit der Vorstellung einiger Apps, die ich in Zeiten der Corona Pandemie als nützlich einstufe.

Corona-Warn-App

Beginnen möchte ich direkt mit der umstrittensten App auf dieser Liste, der Corona-Warn-App. In den Medien wurde die App häufig thematisiert bzw. diskutiert. Der Quellcode wird seit jeher von den Entwicklern auf GitHub zur Verfügung gestellt. Dadurch konnten viel Experten, wie der Chaos Computer Club, diesen auf Schwachstellen überprüfen. Gefunden wurde nichts! Somit steht der Nutzung der App nichts im Wege. Ob die Risiko-Ermittlung ihren Dienst verrichtet kann und will ich an dieser Stelle nicht beurteilen, denn mir wurden bisher nur Kontakte mit einem niedrigen Risiko angezeigt. Für mich ist die App dennoch empfehlenswert, denn sie wurde mit weiteren nützlichen Funktionen ausgestattet. So kam erst kürzlich das Kontakt-Tagebuch hinzu. Du die Corona-Warn-App noch nicht installiert? Dann hol dies bitte nach! Denn bei dieser App gilt die Devise: Mehr, hilft mehr!

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Preis: Kostenlos

NINA

Weiter geht es mit der App NINA. Diese dient in erster Linie als Notfall-Informations- und Nachrichten-App und wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz herausgegeben. Neben Unwetter- und Hochwasser-Warnungen, bekommt man auch Informationen zur aktuellen Infektionslage direkt auf sein Endgerät. Die App kann auf Wunsch auf die GPS Daten zugreifen und kann euch so auch in anderen Landkreisen bzw. Städten warnen. Als Beispiel möchte ich hier einen Großbrand anführen, bei dem die Anlieger darüber informiert werden könnten, ihre Fenster geschlossen zu halten. Es gibt sicherlich weitere Situationen, in denen eine Alarmierung über die App sinnvoll ist. Daher ist die NINA App für mich ein Must-Have!

Fallzahlen Aktuell und Infekt-Info

Nun folgen gleich zwei Apps, dessen Funktion die selbe ist. So bereiten beide Apps die statistischen Daten der Corona Pandemie auf und zeigen diese Daten in diversen Tabellen, Grafiken und Diagrammen an. Wer also täglich auf dem laufenden sein möchte, wie sich der Inzidenz Wert im eigenen Landkreis entwickelt, sollte sich eine der beiden Apps installieren.


InfektInfo Fallzahlen Inzidenz
InfektInfo Fallzahlen Inzidenz
Entwickler: WdTec
Preis: Kostenlos

Darf ich das?

Auf die folgende App bin ich Anfang Dezember 2020 gestoßen. Ich wollte damals wissen welche Regelungen in meinem Landkreis gelten. Unter den Ergebnissen meiner Google Recherche wurde mir auch diese App angezeigt. Nachdem ich die App installiert und eingerichtet hatte, bekam ich die aktuell geltenden Regelungen angezeigt. Da sich die Corona Regelungen zwischen einzelnen Landkreisen und Bundesländern unterscheiden können, kann diese App Abhilfe schaffen.

Darf ich das?
Darf ich das?
Entwickler: InTradeSys GmbH
Preis: Kostenlos

Luca

Zum Abschluss möchte ich die App Luca aufführen. Diese App soll die Zettel in Restaurants und Geschäften ersetzen und legt ein großes Augenmerk auf den Datenschutz. So werden dem Restaurant, Museum usw. keine personenbezogenen Daten von euch übermittelt. Lediglich dem Betreiber der App und das zuständige Gesundheitsamt (im Falle einer Ansteckung) können auf eure Daten zugreifen. Damit die App ihr volles Potenzial ausschöpfen kann, müssen weitere Landkreise die App unterstützen. Ob dein Landkreis oder deine Stadt dabei ist, kannst du hier prüfen.

luca app
luca app
Entwickler: culture4life GmbH
Preis: Kostenlos

Das war es mit meiner kleinen Auswahl an Apps. Bleib gesund und installiere dir wenigstens die Corona-Warn-App!

Schreibe einen Kommentar